bima logo

Alles andere als langweilig

Eintönig, langweilig, starr: Die Vorurteile gegenüber dem öffentlichen Dienst sind vermutlich genauso zahlreich wie überholt. Für mich spiegeln hingegen Schlagwörter wie abwechslungsreich, spannend oder Work-Life-Balance meine bisherigen Erfahrungen im dualen Studium bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben wider. Nach meinem Abitur 2018 habe ich mehrere Praktika beim Auswärtigen Amt gemacht, bevor ich mich bei der BImA für ein duales Studium BWL öffentliche Wirtschaft mit der Fachrichtung Verwaltungswirtschaft beworben habe. Meine Entscheidung für den öffentlichen Dienst habe ich seit meinem Einstieg im September 2019 kein einziges Mal bereut.

„Die Bereitschaft, sich darauf einzulassen, alle drei Monate zwischen zwei Standorten zu pendeln, ist in meinen Augen die wichtigste Voraussetzung, die Interessenten an einem dualen Studium bei der BImA mitbringen müssen.“

Luke Grömping, Dualer Student in Bonn

Der größte Pluspunkt eines dualen Studiums ist, dass Theorie und Praxis sinnvoll miteinander verknüpft werden. Dreimonatige Theoriephasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim wechseln sich bei mir mit dreimonatigen Praxisphasen ab, in denen ich in der Bonner Zentrale der BImA arbeite. Dadurch, dass ich in unterschiedlichen Abteilungen mitarbeiten kann, gestaltet sich mein Arbeitsalltag abwechslungsreich und ich bekomme einen ziemlich guten Überblick über die vielfältigen Aufgaben in der BImA. So konnte ich bereits an einem großen Projekt in der Sparte Organisation und Personal mitarbeiten und in die tägliche Arbeit des Bereichs Presse und Kommunikation reinschnuppern. Dabei lerne ich nicht nur jede Menge, sondern fühle mich als ein Teil des großen Ganzen. Auch in der Mittagspause oder bei außerbetrieblichen Aktionen bin ich von aufgeschlossenen und hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen umgeben, mit denen nicht nur die Arbeit viel Spaß macht.

Zum Glück bleibt auch in Mannheim neben den Vorlesungen und dem Lernen zu Hause genug Zeit, um die Stadt und neue Menschen kennenzulernen und so das Studentenleben zu genießen. Die Bereitschaft, sich darauf einzulassen, alle drei Monate zwischen zwei Standorten zu pendeln, ist in meinen Augen die wichtigste Voraussetzung, die Interessenten an einem dualen Studium bei der BImA mitbringen müssen. Außerdem ist ein gutes Zeitmanagement von Vorteil, denn die Aufgaben, für die die anderen Studierenden ein halbes Jahr Zeit haben, müssen duale Studentinnen und Studenten in nur drei Monaten schaffen. Natürlich ist es auch mal stressig, deshalb hilft es, wenn man sich selbst gut organisieren kann und ein Ziel vor Augen hat.

Wenn ich mein Studium mit einem Bachelor in BWL abgeschlossen habe, möchte ich im öffentlichen Dienst bleiben. Ich bin zuversichtlich, bei der BImA einsteigen zu können. Und da ich bereits so viele Menschen und Abläufe hier durch meine Praxisphasen kenne, wird es mir den Einstieg ins Berufsleben sicher erleichtern. 

Jobsuche

Die BImA bietet Ihnen viele Karrierechancen ganz in Ihrer Nähe. Es liegt an Ihnen, diese zu ergreifen.

Hier geht es zu den freien Studienplätzen.